Zu Perth und Kaffee habe ich einen besonderen Bezug. 2011 hatte ich nämlich das Glück dort als Barista zu arbeiten. Ganze sechs Monate stand ich hinter der Theke und durfte die Gäste mit einem guten Kaffee ein Lächelns auf’s Gesicht zaubern (Wobei Australier sowieso schon sehr freundliche Menschen sind). Insgesamt war ich nun schon neun Monate in der Stadt und habe mich durch die verschiedenen Cafés getrunken.

Cafés in Perth

Vorab erstmal: In Perth gibt es an jeder Ecke super liebe Cafés und so viele verschiedene Möglichkeiten. Alle auszutesten würde mir nicht nur Zeit kosten, sondern auch eine Menge Geld. Meistens liegt der Flat White bei 4,70 AUS$ (ca. 2,80 EUR – Stand Januar 2020). An und für sich, wenn man es mit Deutschland vergleicht, recht günstig, wenn man zu dem bedenkt, dass es sich hier um guten Kaffee handelt. Vollautomaten mit Milchpulver? Da musst du wirklich lange suchen.

Achtung: Die meisten Cafés machen bereits um 15 Uhr zu. Sehr selten haben sie länger offen, es sei denn es sind Ketten, wie etwa das Dome Café oder der Coffee Club.

Übrigens: Es gibt in Perth KEINEN Starbucks. Ich finde das einfach nur klasse. Klar, dafür gibt es andere Ketten, aber die sind wenigstens „regional“, schmecken besser und kosten kein unnötiges Vermögen.

Nun stelle ich ein paar Cafés vor, die ich (und einige davon meine Freundin Susanne, die ebenfalls länger in Perth war) auf Herz und Nieren getestet habe – sortiert nach Ortsteilen.

Viele Cafés in Perth haben nur To Go im Angebot. Leider ist das dort noch nicht angekommen, wie sinnlos Einmal-Becher sind.

Coffeshop in Perth (Foto: Sabina Schneider)


Cafés in Perth: NORTHBRIDGE

Ich trau‘ mich zu wetten, dass das meistens eins der ersten Viertel sein wird, das du besuchst. Kein Wunder, denn dort ist einiges geboten, vor allem für junge Leute.

Kakulas Brothers

Sowohl Kakulas Brothers als auch die Sisters in Subiaco sind generell immer einen Besuch wert. Bei den Brüdern – direkt, wenn man vom Yagan Square Richtung Northbridge geht – gibt es eine Auswahl an Getreide, Nudeln etc. und das alles unverpackt. Es ist ein wahres Einkaufserlebnis. Durch ein Fenster wird dir Kaffee angeboten. Allerdings nur To Go – also Becher selbst mitbringen.

Panda & Co

Man muss schon sagen, die kleinen Kuschel-Pandas sind schon ziemlich hässlich geworden. Deswegen finden sich im Café nur noch wenige davon. Was mich super beeindruckt hat, ist der Einfallsreichtum der Besitzer. Nicht nur bei den Speisen, sondern eben auch beim Kaffee. An heißen Tagen empfehle ich einen Eiskaffee. Der wird besonders spektakulär serviert.


Little Bird – DAS Lieblingcafé von Susanne.

Ich selbst bin paar Mal dran vorbeigelaufen, habe es aber nie geschafft, reinzugehen. Ein Pluspunkt ist, dass dort viele mit PC sitzen und es niemanden stört. Wobei ich glaube, dass sich generell in Australien nie wirklich jemand dran stören würde. Susanne war paar Mal dort und würde es nur weiterempfehlen.

Sayers Sisters

Der Ort, wenn du allein zum Frühstücken/Kaffee trinken gehst. Ein großer Tisch in der Mitte bietet Singles eine gutes Atmosphäre. Da sich viele nicht allein ausgehen trauen, würde ich das Café empfehlen.

Miller & Baker


Gleich neben an ist das Miller& Baker. Ein Highlight für uns Deutsche, da man da richtiges Brot kaufen kann. Der Kaffee gehört mit zu den besten, wie ich finde – und diese Zimtschnecken!

Boo Too

Das ist eines der Cafés, die länger als 15 Uhr offen haben, sogar bis in die Nacht. Da ist es allerdings kein Café mehr, sondern eine Bar. Dort lassen sich Stunden verbringen, obwohl es direkt an einer Straße ist. Dazu gehört ein kleiner Conception-Store – okay, eher nur ein Regal, aber  darauf stehen tolle Sachen.


Cafés rund um die Lake Street

Rund um Lake Street gibt es generell viele gute und süße Cafés. Ein Besuch in der Gegend lohnt sich für Kaffee-Fans immer. Dort gibt es sogar einen italienischen Laden, wo du dir auch selbst deinen Kaffee kaufen kann.

Cafés in Perth: NORTH PERTH

North Perth bitte nicht mit Northbridge verwechseln. Wer sich nach North Perth traut, der wird einiges entdecken. Ich habe es schon in meinem Perth-Guide verraten, dass ich die Gegend gerne mag. Es hat länger gedauert, bis ich mal dort „hinten“ war, aber ich empfand es als angenehm. Es ist ein bisschen wie ein kleines CBD, nur im Norden.

Engine Room Espresso

Der kleine Raum lädt einfach dazu ein, sich mit den anderen Gästen zu unterhalten oder mit den Bedienungen. Es ist eher ein To Go-Café, aber es gibt ein paar Plätzchen zum Verweilen. Die Einrichtung ist top und hat bei mir gepunktet – genauso wie der Kaffee.

The Old Laundry

Dafür, dass viele sagen, die Location ist mittlerweile Trend, waren immer noch sehr wenig Gäste dort. Es ist aber auch eher ein Café, dass große Räume anbietet, wenn man in einer großen Gruppe unterwegs ist. Ein paar kleine Tische stehen direkt draußen oder am Eingang. Ich mochte es, weil ich in Ruhe arbeiten konnte. Das Essen ist gut, aber ein bisschen preiswerter.

Café in Perth (Foto: Sabina Schneider)


Cafés in Perth: CITY CENTRE

Wenn du in der Stadt unterwegs bist, läuft du innerhalb weniger Minuten an mindestens zehn Cafés vorbei. Da es selten schlechten Kaffee in Perth gibt, kannst du dir auch dort Kaffee holen. Trotzdem gibt es ein paar versteckte Cafés, die einen Besuch wert sind.

Offshoot Coffee


Dort holen sich Business-Leute ihren Kaffee und trotzdem wirkt es nicht posh oder ähnlich. Ganz im Gegenteil. Auch, wenn die Einrichtung sehr industrial ist: Im hinterem Raum kannst du beim Kaffeerösten zu sehen, denn das Café hat noch eine Rösterei dabei.


Tiisch

Es ist kein Café zum Arbeiten, dafür ist viel zu viel los. Es kommen und gehen in Minuten-Tack Menschen, die kurz ihren Lunch hier verbringen und dann wieder verschwinden. Das Personal wirkt dennoch nie gestresst und entschuldigt sich gefühlt 100 Mal, wenn es mit dem Kaffee länger dauert. Das Café ist okay, wenn man sich mit jemanden auf einen Lunch trifft. Allein dort zu sitzen, fand sogar ich etwas merkwürdig.

Infusion Coffee and Tea

Wieder ein Tipp von Susanne: Mitten in der Stadt zwischen den beiden Hauptstraßen hat sie dieses kleine Café entdeckt. Es gibt in Perth auch noch einen gleichnamigen Club (Infusion Club) – also nicht verwechseln. Das Café bietet dir nicht nur eine Kaffeesorte an, sondern du hast eine Auswahl an verschiedenen Kaffeebohnen.

Cafés in Perth: WEST PERTH

Nach West Perth komme ich selten. Ich habe dort zwar 2011/12 gearbeitet und meinen Barista gemacht, aber nach der Arbeit ging es sofort heim. Es gibt generell keinen so großen Anreiz, dort hinzugehen – in meinem Perth Guide findest du trotzdem ein paar Aktivitäten, die mir super Spaß gemacht haben.

Gordon St. Garage


Es ist einfach riesig und meines Empfinden etwas zu viele Menschen. Ich denke, wenn man sich hier mit einer großen Gruppe verabredet, ist das der beste Ort. Oder, wenn man gegenüber sein Auto bei der Vermietung abgibt.

Cafés in Perth: SOUTH PERTH

Du musst unbedingt mal nach South Perth und dann mit der Fähre zurück nach CBD. Der Blick auf die Stadt ist grandios und mit etwas Glück springen Delfine neben deinem Boot.

Halo Espresso

Das Café gehört meiner ehemaligen Chefin und die hat das vor kurzen erst übernommen und neu gestalten. Der Kaffee ist einfach ein Traum, sie beherrscht das Handwerk eines Baristas einfach. Das Essen gibt es bis 13 Uhr und ich kann es dir wirklich empfehlen dort zu Lunchen. In South Perth ist alles etwas ruhiger und gelassener.


Cafés in Perth: SUBIACO

Subiaco mag ich deshalb, weil man es schnell mit der Bahn erreicht und man dann in den Kings Park laufen kann (bitte Strecke nicht unterschätzen!). Außerdem gibt es dort viele kleine Länden mit lokalem Angebot.

Architects and Heroes


Dort war ich nicht nur einmal. Die Location ist einfach von innen super schön und der Kaffee schmeckt. Auch hier ist es gemütlich allein zu sitzen und zu essen. Ich empfehle euch die Bowl. Normalerweise bin ich danach nie satt, aber hier schon. Wer Lust auf etwas besonderes hat, der bestellt sich einen Superhero-Shake.


Whisk Creamery

Du hast Lust auf Kaffee, Eis und etwas ganz Verrücktes? Dann schau unbedingt hier vorbei. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Lass dich überraschen!

Cafés in Perth: FREMANTLE

In Fremantle gibt es den bekannten Cappuccino-Strip, aber ich finde, die besten Cafés sind ein bisschen abseits. Es gibt einige davon. Ich stelle euch mal zwei vor.

More&More

Diese Location ist einfach WOW und riesig. Trotzdem behält es Charme. Für jeden ist etwas dabei. Von Gastgarten bis zum Bauernstübel oder einer kleinen Kunstgalerie – such es dir aus. Nimm auf jeden Fall ein Stück Kuchen, die sind dort unschlagbar.


Bread in Common

Lust auf gutes Brot? Hier ist die Auswahl groß. Es ist allerdings eher ein Restaurant, dass nicht wirklich günstig ist, aber ein bisschen Brot mit verschiedenen Dips probieren und einen Kaffee trinken, ist trotzdem zu empfehlen.

Café in Perth (Foto: Sabina Schneider)


Cafés Perth: eine riesige Auswahl

Viel kann man in Perth nicht falsch machen. Es gibt hier so viele verschiedenen Cafés, wie noch eines in North Perth, das in Mitten einer Gärtnerei ist oder das Polly direkt bei der Bücherei in Northbridge. Kaffeeliebhaber sind in Perth auf jeden Fall richtig.

Aber eine Bitte habe ich an euch: Nimmt euch einen eigenen To Go Becher mit. Es ist unglaublich erschreckend, wie viele mit einem Einweg-Becher unterwegs sind – nämlich jeder zweiter.

Alle im Beitrag erwähnten Cafés basieren auf eigener Erfahrung – für keinen Besuch wurde ich bezahlt.