Während Reisende normalerweise Souvenirs mit nach Hause bringen, möchte man ihnen auch gerne etwas auf ihre Reise mitgeben. Eigentlich kann man einem Reisenden kein besseres Geschenk machen, als eine Reise zu schenken oder mit ihm auf Reisen zu gehen. Doch das sprengt oft den Geldbeutel und ist oft nicht machbar. Aber es gibt genügend andere Geschenke, die Reisende genauso glücklich machen.

Geschenke mit Reisethema

Am meisten freut man sich natürlich, wenn man beim Geschenk erkennt, dass man sich Gedanken gemacht hat, vor allem über die Faszination des Reisens. Schließlich ist das Reisen eine Lebenseinstellung für die meisten. Wer zum Beispiel zu mir nach Hause kommt, der sieht in jeder Ecke etwas zum Thema Reisen: Landkarten, Bücher, Souvenires etc.

Schmuck mit Reisethema

 Viele Reisende, die ich getroffen habe, haben Tattoos, die sie immer wieder an die Freiheit des Reisens erinnern. Wem das zu viel ist, der freut sich sicher über ein Schmuckstück*, dass das Gleiche ausdrücken kann. Sei es eine Kette oder ein paar schöne Ohrringe.

Tipps Marokko (Foto: Sabina Schneider)


Rubbelkarte

Es gibt kein Raum bei mir, in dem keine Land-oder Weltkarte hängt. Für mich gibt es morgens nichts Schöneres, als aufwachen und eine Karte an der Wand zu sehen. Natürlich mit ganz viel Punkten, wo schon war. Alternativ gibt es auch Weltkarten mit Rubbelfelder*, je mehr man reist, desto bunter wird die Welt. 

Pinnwand

Noch praktischer ist meine Europa-Pinnwand*.
Erstens, weil man endlich mal alles von Europa sieht (Europa ist nämlich wirklich klein auf den Weltkarten) und zweitens, weil man gleich etwas dazu pinnen kann: Ideen, To-Dos, Eintrittskarten oder andere Erinnerungen etc.

Reisekasse

Für mich hat das Reisen oberste Priorität, deswegen wandert jedes Cent- und 1-€-Stück direkt in meine Reisekasse*, denn bekanntlich macht Kleinvieh auch Mist. Außerdem ist es ein super Gefühl, wenn man weiß, für was man spart. Schön gestaltet macht es gleich wieder Lust auf Reisen.

Geschenke für Outdoorreisende


Schlafsack von Finlayson

Finnland ist ja bekannt für das schöne Design und den jungen Designern. Als ich im Dezember 2016 in Helsinki war, konnte ich das überall sehen. Eines Tages war im Laden von Finlayson und dieses Prachstück ist mir ins Auge gefallen. Für alle, die ungerne im Schlafsack schlafen, ist diese Baumwoll-„Tasche“ perfekt. Natürlich dient dieser Schlafsack nicht für die kältesten Nächte, sondern eher, wenn man zum Beispiel im heimischen Europa bei schönem Wetter unterwegs ist oder für den nächsten Couchsurfing-Trip. Achtung: Abgebildet ist die ebenfalls sehr tolle Bettwäsche, für den Schlafsack müsst ihr direkt auf der Website des Herstellers bestellen.

Hängematte

Anderes gilt für die Reisenden, die gerne in warme Regionen reisen und dort die Seele baumeln lassen wollen. Dafür gibt es nichts besseres als eine Hängematte*. Natürlich kann man die Hängematte auch zu Hause aufhängen, sich einen Cocktail mischen und so etwas Reiseluft nach Hause holen.

Dry-Bag

Wer allerdings vor hat, seinen Camping-Trip mit einem Trekkingadventure zu verbinden und sich durch diverse Wassermassen bahnen will, dem seien Dry-Bags zu empfehlen*. Total praktisch, da diese so gut wie wasserdicht sind (der Hersteller garantiert aber keine 100%-ige Wasserfestigkeit). Übrigens sind die Dry-Bags auch super, um all die Kabel und technischen Teile im Backpack zu verstauen. Das lässige Suchen hat damit ein Ende.
Ich  nehme die Dry-Bags gerne her, wenn ich nur mit Handgepäck reise. Außerdem sind sie auch super, um empfindliche Technik mit an den Strand zu nehmen.

Uganda Gorilla Trekking (Foto: Sabina Schneider)


>>> Zur Packliste für eine Afrika-Reise findest du hier. Vielleicht versteckt sich dort dein perfektes Geschenk.

Stirnlampe

Es gibt glaube ich nichts Besseres und Sinnvolleres, was man auf einem Camping-Trip dabei haben muss, als eine Stirnlampe (im Bayrischen übrigens liebevoll Hirn-Birn genannt)*. Wer nachts ins Zelt krabbelt, ist dankbar über ein bisschen Licht und wer nachts auf die Toilette muss, kann sich mit der Stirnlampe problemlos den Weg ausleuchten. Worauf wartet ihr also noch?
Vor allem bei meiner Safari-Reise habe ich festgestellt, dass eine Stirnlampe unentbehrlich ist.

Spork

Halb Löffel (Spoon) – halb Gabel (fork) ergibt einen Spork.* Klar, der Spork ist aus Plastik, und hat schon eine Zacke bei mir verloren, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall.

Merino Socken

Klamotten aus Merino Wolle sind der Erfahrung nach sehr teuer, aber auf jeden Fall zu empfehlen. Wer einem Reisenden trotzdem ein bisschen Merino schenken will, der sollte auf Socken zurückgreifen*. Socken kann jeder brauchen und man kann nie falsch liegen.

Roadtrip in Island (Foto: Sabina Schneider)


>>> Wer einen Campingtrip nach Island plant, der findet hier die wichtigsten Dinge, die mit auf Reise müssen.

Geschenke für Leseratten

Unterwegs in Südwales (Foto: Sabina Schneider)


Buch: Frühstück mit Elefanten

Ich konnte es nicht lassen. Als ich es entdeckt habe, musste ich es mir bestellen. Ich war gerade von meinen fünfmonatigen Aufenthalt aus dem südlichen Afrika heimgekommen – umso mehr freute es mich, dass das Buch eben genau dort spielte. Gesa Neitzel gelingt es mit ihrer Ehrlichkeit und fröhlichen Art dich total in den Bann zu ziehen. Ich würde sagen, ein kleiner Fan bin ich auf jeden Fall geworden. Willkommen im südlichen Afrika. 

Buch: Gehen, um zu bleiben

Es ist einfach super schön und ehrlich geschrieben. Anika Landsteiner schafft es, in den verschiedenen Kapiteln ihre Reisegeschichten und ihre Erfahrungen daraus unverblümt darzustellen, ohne die Romantik des Reisen zu nehmen. Gehen, um zu bleiben* ist ihr erstes Buch, mittlerweile hat die Autorin mehrere Bücher herausgebracht.

Buch: The last Elephants

Das Buch ist im Gegensatz zu den beiden genannten, keine Geschichte oder Roman, sondern eine Dokumentation in Buchform. Dort findet ihr nicht nur alle Informationen über die Dickhäuter, sondern vor allem eindrucksvolle Fotos und Aufnahmen, die Gänsehaut hervorrufen. Schließlich sprechen wir hier über ‘The last Elephants’*.


E-Book-Reader

Aber immer ein Buch auf Reisen mitnehmen, das kann ganz schön schwer werden. Und wohin damit, wenn man es ausgelesen hat? Ich gehöre zu der Sorte, die gerne Bücher besitzt und sie gerne im Regal stehen hat. Die beste Entscheidung war es, für Reisen einen eBook Reader zu holen.* Liegt praktisch in der Hand, ist für Reisen ideal und ist platz-& gewichtssparender.

Reiseführer des Zufalls

Ein Reiseführer, mit dem ihr eine Stadt ganz neu kennen lernen könnt. Darin findet ihr keine Auflistung an Sehenswürdigkeiten, sondern ein kleines Abenteuer: der Reiseführer des Zufalls*.

Maboneng (Foto: Sabina Schneider)


Reisetagebuch

Neben dem Lesen, schreibe ich zum Beispiel sehr gerne Reisetagebuch. Allerdings bin ich kein Fan von den dicken Schinken, bei denen man auch noch die Gemütslage und das Wetter ankreuzen muss. Ich habe es lieber, wenn wirklich Erinnerungen darin stecken. Genau das hat sich Journeybook auf die Fahne geschrieben: Das Reisetagebuch ist dünn, leicht, lässt viel Platz zum Schreiben und stellt hier und dort kleine Aufgaben und fordert dazu auf, Kleinigkeiten einzukleben. So stelle ich mir ein Reisetagebuch vor. Eines der Geschenke, die ich immer wieder gerne erhalte. Für Island hatte ich das Journeybook spezifisch für das Land dabei (zur Verfügung gestellt bekommen), für meine Weltreise habe ich ein allgemeines Journeybook bekommen.

Journeybook Island (Foto: Sabina Schneider)


Geschenke für die Techniker

Bluetooth Musikboxen

Musik verbindet, ist emotional, Musik lässt sich immer an Momente zurückerinnern. Oft leidet der Sound darunter, dass man das Handy nicht laut genug stellen kann oder eine furchtbare Qualität hat. Diese kleinen Bluetooth Musikboxen * nehmen nicht so viel Platz ein und die Musik ist auf jeden Fall lauter, als vom Handy aus gespielt.

Monkey Pod/ Gorilla Pod

Eine wirkliche tolle und praktische Erfindung. Das Stativ lässt sich leicht verpacken, ist schnell eingepackt und vollbringt wahre Wunder*. Ihr müsst das mal ausprobiert haben.

SD-Card-Reader für das iPhone

Ihr habt ein richtig cooles Foto mit eurer Spiegelreflex geschossen und wollt das an eure Lieben daheim schicken? Leider hat eure Kamera kein Wifi, wie etwa die Sony Alpha 6000*? Mit dem SD-Card-Reader könnte ihr das Foto direkt von der SD-Card auf euer Handy ziehen. Und über was sich natürlich jeder freut, das sind generell SD-Karten.

Maboneng (Foto: Sabina Schneider)


Nützliches für den Reisenden

Kulturbeutel

Für mich sind Beutel total wichtig. Ohne komme ich einfach nicht aus. Nicht, weil ich so viele Sachen dabei habe, sondern weil ich einfach gerne Struktur in meinem Backpack haben möchte. Da kam mir zum Beispiel der Kulturbeutel von Evoc* genau richtig. Gut abgetrennte Fächer, zu dem sehr groß, aber nicht unnötig platzraubend. Kann es was besseres geben?

Ohrenstöpsel

Wohl das einfachste der Geschenke auf meiner Liste. Wer schon mal mit mir unterwegs war, der weiß, wie empfindlich ich auf Schnarchen reagiere. Leider lassen sich Mehrbett-Dorms aber nicht vermeiden. Deswegen brauche ich immer Ohrenstöpsel, auf die Verlass sind.*

Reiseetui

Ich bin ja jemand, der am Flughafen gerne alles zusammen und griffbereit hat. Lange diente eine Glassichtsfolie für diesen Zweck. Mittlerweile bin ich umgestiegen und habe ein Reiseetui* gekauft, in das alles Mögliche an Unterlagen, Reisepass und Kugelschreiber passt – natürlich mit Reisethema.

Flughafen (Foto: Pixabay)


Wasserflasche mit Filter

Gerade in Zeiten, in denen wir über unseren Plastikkonsum diskutieren, ist es eine gute Idee seine eigene Falsche zum Auffüllen mitzunehmen. Leider kann man nicht in allen Ländern problemlos das Wasser aus der Leitung trinken, deswegen ist es sinnvoll eine Flasche mit einem Filter mit sich zu führen.

Tagesrucksack

Ich suchte damals lange nach einem Rucksack, der perfekt als Handgepäck diente, zudem für Tagesausflüge reichte, der gepolstert ist und in welchem ich Platz für das Foto-Equipment hatte. Nach langem Suchen und vergleichen, habe ich mir den Trend-Rucksack von Herschel* geholt. Nun ist der Rucksack seit mehr als 4 Jahren mein treuer Begleiter und ich bin immer noch begeistert.

Handtaschen-Adventskalender

Als jemand, der die Weihnachtszeit sehr gerne mag, ist das ein optimales Geschenk. Wenn ich auf Reisen gehe, freue ich mich sehr über solche Kleinigkeiten. Vor allem, weil ich eben ein solcher Weihnachtsmensch bin und da kam der Hosentaschen Adventskalender * sehr gelegen.

Mikrofaser-Handtuch & den Duschbrocken

Der treuste Begleiter auf Reisen: das Mikrofaser-Handtuch. Diese gibt’s eigentlich überall, z.B. bei Nordkamm. Perfekter Begleiter dazu ist ein Duschbrocken – das feste Shampoo für unterwegs, plastikfrei und nachhaltig.

Quietscheenten von LiLaLu

Enten Gewinnspiel (Foto: Sabina Schneider)


Manchmal sind Reisende von Fernweh geplagt – ach was schreibe ich da? Sie sind immer von Fernweh geplagt. Deswegen ist es auch mal schön, daheim träumen zu können. Wie wär’s mit einer Reiseente in der Badewanne vom nächsten Abenteuer zu träumen? 

Disclaimer: *Hinter den mit (*) gekennzeichneten Produkten stecken sogenannte Affiliate-Links (oder Klick auf das dazugehörige Foto). Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Wichtig: Für dich bleibt beim Preis alles beim Alten!